Air Liquide AIR LIQUIDE ÖsterreichSucheInhalt (Sitemap)KontaktImpressum

Hauptmenü

Willkommen bei Air Liquide
Schrift verkleinernSchrift vergrößernSeite drucken

Klärschlamm-Desintegration

Der selektive Einsatz von Ozon reduziert die Klärschlammmenge in Ihrer Biologie, bevor die Entsorgung ansteht. Verringern Sie mit Hilfe des ASPAL™-Sludge-Verfahrens die Kosten für die Entsorgung industrieller und kommunaler Klärschlämme.

Ihr Problem

  • Bei steigenden Kosten in der Klärschlammentsorgung gewinnt die Reduzierung des zu entsorgenden Überschussschlammes für Sie immer mehr an Bedeutung?

  • Sie beabsichtigen, das Schlammaufkommen und das Entsorgungsvolumen zu reduzieren?

  • Sie suchen nach einer wirtschaftlichen Alternative zur Reduktion der Verbrennungskosten?

  • Die Reduktion von Fadenbakterien und eine bessere Entwässerbarkeit ist für Sie ebenfalls von Interesse?

  • Sie sind an einer Kostenreduktion in der Abwasserbehandlung interessiert?

Unsere Lösung

Zur Reduktion von Überschussschlamm haben wir das ASPAL™-Sludge (Aerated Sludge Process Air Liquide) Verfahren entwickelt. Die Behandlung von Belebtschlamm mit Ozon (O3) führt zu einer Reduktion der zu entsorgenden Schlammmenge um bis zu 80 % und zudem zu einer erhöhten Elimination von fadenbildenden Bakterien. Verbesserte Schlammabsetzeigenschaften steigern zusätzlich die Leistung der Kläranlage.

Die Lösung im Detail

Ein geringer Teilstrom des Überschuss- oder Rücklaufschlammes wird in einem Reaktor einer genau definierten, kurzen, aber intensiven Ozonbehandlung unterzogen. Das hohe Oxidationspotential von Ozon führt zu einer Schädigung von Zellmaterial und Zellmembran. Nach Rückführung in das Belebungsbecken wird der behandelte Teilstrom metabolisiert und somit dem System entzogen.

Verfahrensschema Klärschlammdesintegration
ASPAL™-Sludge-Verfahrensablauf

Die ASPAL™-Sludge Anlage besteht im Wesentlichen aus einem Reaktor, einer Ozonanlage sowie der Sauerstoff-Versorgung. Die Anlage wird als kompakte Einheit nahe dem Belebungsbecken platziert. Wir übernehmen für Sie die Planung, Ausführung, Inbetriebnahme und Betreuung vor Ort.

Anlage zur Klärschlammreduktion
ASPAL™-Sludge-Anlage mit Reaktor und Sauerstoffversorgung

Das bei der Ozonerzeugung anfallende, sauerstoffhaltige "offgas" wird mittels VENTOXAL™ dem Belebungsbecken zusätzlich zugeführt. Das ist ein weiterer wirtschaftlicher Baustein zur Leistungssteigerung Ihrer Abwasserbehandlung.

Sauerstoffeintrag ins Biobecken
Sauerstoffeintrag mittels VENTOXAL™: Nutzung des Restsauerstoffs

Ihre Vorteile

  • Senkung des Schlammaufkommens

  • Reduzierung des Entsorgungsvolumens

  • Bessere Entwässerbarkeit

  • Elimination fadenbildender Bakterien

  • Einsparung von Chemikalien und Hilfsstoffen

  • Niedrige Schlamm-Entsorgungskosten

  • Hohe Wirtschaftlichkeit

Was muss ich tun?

Zur Lösung Ihrer Detailfragen stehen Ihnen unsere fachkundigen Ingenieure jederzeit gerne zur Verfügung. Wir...

  • analysieren mit Ihnen gemeinsam Ihren Abwasser- und Schlamm-Entsorgungsprozess,

  • ermitteln mit Ihnen gemeinsam die für Sie technisch sinnvollste und kostengünstigste Lösung,

  • bieten Ihnen bei Bedarf Versuche in unserem Technikum oder direkt bei Ihnen vor Ort an

  • und versorgen Sie mit der optimalen Lösung zur wirtschaftlichen Reduktion des Überschussschlammes.

Sprechen Sie uns an!

Informationen zur Sicherheit
IHRE Sicherheit beim Umgang mit AIR LIQUIDE-Gasen und AIR LIQUIDE-Gasflaschen bzw. Versandbehältern.

Aktuelles

Schnell & einfach auf die elektronische Rechnung umsteigen
Als nachhaltiges Unternehmen sind wir bestrebt aktiv einen Beitrag für unsere Umwelt zu leisten. Die Air Liquide Österreich versendet bereits jetzt 47 % aller Rechnungen elektronisch. Leisten Sie gemeinsam mit uns einen Beitrag für eine bessere Umwelt von morgen.

Ihre Ansprechpartnerin

Fachbereich Umwelt
Frau Karin Steinkellner
Kontaktformular

clear
nach oben