Air Liquide AIR LIQUIDE ÖsterreichSucheInhalt (Sitemap)KontaktImpressum

Hauptmenü

Willkommen bei Air Liquide
Schrift verkleinernSchrift vergrößernSeite drucken

Gase zum WIG- und WP-Schweißen

Schutzgase zum WIG- und WP-Schweißen der verschiedensten Werkstoffe finden hinsichtlich ihrer unterschiedlichsten Anforderungen ihren Einsatz. Die einzelnen Gase zeichnen sich durch ihre unterschiedlichen Eigenschaften und somit ihre unterschiedlichen Auswirkungen auf das Schweißergebnis aus.

Beim WIG- und WP-Schweißen werden Argon und Gasgemische mit Zusätzen von Helium und/oder Wasserstoff sowie teilweise Stickstoff eingesetzt. Die quasi inerten Gase reagieren weder mit den Grundwerkstoffen noch mit der Wolfram-Elektrode. Mit zunehmenden Wasserstoff- und/oder Heliumanteil wird die Lichtbogenleistung erhöht, was insbesondere bei austenitischen CrNi-Stählen zu Vorteilen führt.

Je nach Anforderung können die verschiedenen Gasmischungen Einflüsse haben auf:

  • Einbrandverhältnisse

  • Schweißgeschwindigkeit

  • Nahtaussehen

  • Rauch- und Schadstoffentwicklung

Mit der Weiterentwicklung unseres ARCAL-Konzeptes für das WIG- und WP-Schweißen bietet die AIR LIQUIDE:

in den unterschiedlichen Gasmischungen an.

Gase zum WIG-Schweißen un- und niedriglegierter Stähle

In der nachstehenden Tabelle finden Sie Gase zum WIG-Schweißen von un- und niedriglegierten Werkstoffen.

Gasebezeichnung

ÖNORM
EN ISO 14175

I1-Ar

= sehr gut

= gut

= mittel

= kein Einfluß

Gase zum WIG-Schweißen von hochlegierten Werkstoffen

In der Tabelle finden Sie Gase zum WIG-Schweißen von hochlegierten Werkstoffen und Nickelbasiswerkstoffen.

Gasebezeichnung

ÖNORM
EN ISO 14175

R1-ArH-2,4

R1-ArHeH-20/5

R1-ArH-5

N2-ArHeN-10/2

= sehr gut

= gut

= mittel

= kein Einfluß

Gase zum WIG-Schweißen von NE-Metallen

In der Tabelle finden Sie Gase zum WIG-Schweißen von NE-Metallen wie Aluminium, Kupfer und deren Legierungen.

Gasebezeichnung

ÖNORM
EN ISO 14175

I1-Ar

I2-He

I3-ArHe-20

I3-ArHe-50

I3-HeAr-30

= sehr gut

= gut

= mittel

= kein Einfluß

Gase zum Plasmaschweißen

In der Tabelle finden Sie Gase zum Plasmaschweißen.

Gasebezeichnung

ÖNORM
EN ISO 14175

I1-Ar

R1-ArH-5

I3-ArHe-20

= sehr gut

= gut

= mittel

= kein Einfluß
Informationen zur Sicherheit
IHRE Sicherheit beim Umgang mit AIR LIQUIDE-Gasen und AIR LIQUIDE-Gasflaschen bzw. Versandbehältern.

Ihr Ansprechpartner

Fachbereich Schweißen und Schneiden
Herr DI(FH) Michael Albrecht
Kontaktformular

clear
nach oben