Air Liquide AIR LIQUIDE ÖsterreichSucheInhalt (Sitemap)KontaktImpressum

Hauptmenü

Willkommen bei Air Liquide
Schrift verkleinernSchrift vergrößernSeite drucken

Glasschmelzen

Durch den Einsatz von Sauerstoff bei der Befeuerung von Glaswannen kann die Leistung der Anlage deutlich erhöht werden.

Ihr Problem

  • Sie möchten Ihre Produktionsrate erhalten oder erhöhen?

  • Ihr Abgasvolumen soll vermindert werden?

  • Der Ausstoß an Emissionen (NOx, CO2, Staub,...) soll reduziert werden?

  • Ihre Regeneratoren/Rekuperatoren sind beschädigt?

  • Sie möchten Brennstoffkosten einsparen?

Unsere Lösung

Der Einsatz von Sauerstoff! Dieser kann auf drei verschiedene Arten erfolgen: Globale Anreicherung der Verbrennungsluft, lokaler Einsatz über Lanzen und Brenner oder komplette Umstellung auf Sauerstoff-Brennstoff-Befeuerung. Wir versorgen Ihr Werk jedoch nicht nur mit Sauerstoff, sondern erarbeiten auch individuelle Lösungen und Konzepte für den Einsatz der Sauerstoff-Technologie. Unser Engineering-Team für Glasprozesse sorgt dabei für einen reibungslosen Ablauf von der Planung, über den Bau und die Inbetriebnahme bis hin zum optimierten Betrieb.

Die Lösung im Detail

Durch den Austausch der Luft (ca. 79 % N2; ca. 21 % O2) durch Sauerstoff als Verbrennungsmedium im Glasschmelzofen wird das Ballastmedium Stickstoff reduziert bzw. vollkommen ersetzt. Dadurch kann wiederum ein höherer Verbrennungs-Wirkungsgrad erreicht und das Abgasvolumen deutlich reduziert werden.

Soll eine Glaswanne als "Voll-Sauerstoffbefeuerte" Wanne ("oxy fuel") betrieben werden, so wird die Versorgung mit Sauerstoff über eine On-Site-Anlage (VSA oder SIGMA) sichergestellt.

Voll-Sauerstoffbefeuerte Glaswanne
Schema einer Voll-Sauerstoffbefeuerten Glaswanne

Über unser individuell angepasstes Kontrollsystem"FLAMOXAL" werden die speziell für die Glasindustrie entwickelten Sauerstoff-Brennstoff-Brenner "ALGLASS" mit den beiden Medien versorgt.

Der Leistungserhalt oder die Leistungssteigerung einer mit Sauerstoff befeuerten Glaswanne wird durch den Einsatz einer Tankversorgung mit Luftverdampfer, eines Ventilstands sowie durch die Verwendung von Lanzen und/oder Sauerstoffbrennern erzielt.

O2-Boosting in einer U-Flammen-Wanne
Schema einer U-Flammen-Wanne mit O2-Boosting

Die Positionierung der Lanzen und Brenner hängt dabei vom jeweiligen Ziel des Verfahrens ab, ob es sich z. B. um ein Port #0-Boosting oder eine Wannenreparatur handelt. In manchen Fällen kann auch eine einfache globale Sauerstoff-Anreicherung der Verbrennungsluft erfolgen (23 - 25 Vol.-% O2).

Ihre Vorteile

  • Produktionssteigerung

  • Brennstoffeinsparung

  • Qualitätsverbesserung durch bessere Energieverteilung

  • Niedrigere Investitionskosten

  • Reduzierung des Abgasvolumens

  • Emissionsminderung (NOx, CO2, Staub,...)

  • Verlängerung der Ofenreise

  • Problemlose Installation

Was muß ich tun?

  • analysieren mit Ihnen gemeinsam den Prozess,

  • beraten Sie bei der Auswahl des richtigen Equipments

  • und bieten die optimale Lösung für Ihr konkretes Anliegen.

Sprechen Sie uns an!

Informationen zur Sicherheit
IHRE Sicherheit beim Umgang mit AIR LIQUIDE-Gasen und AIR LIQUIDE-Gasflaschen bzw. Versandbehältern.

Aktuelles

Schnell & einfach auf die elektronische Rechnung umsteigen
Als nachhaltiges Unternehmen sind wir bestrebt aktiv einen Beitrag für unsere Umwelt zu leisten. Die Air Liquide Österreich versendet bereits jetzt 47 % aller Rechnungen elektronisch. Leisten Sie gemeinsam mit uns einen Beitrag für eine bessere Umwelt von morgen.

clear
nach oben