Air Liquide AIR LIQUIDE ÖsterreichSucheInhalt (Sitemap)KontaktImpressum

Hauptmenü

Willkommen bei Air Liquide
Schrift verkleinernSchrift vergrößernSeite drucken

Reflowlöten

Beim Löten von Baugruppen ist der Reflowlötprozess, der mit dem höchsten Automatisierungsgrad und gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Computer-Bauteil

Welche Bedeutung hat die Atmosphäre?

Beim Löten von Baugruppen ist der Reflowlötprozess der, mit dem höchsten Automatisierungsgrad und gewinnt immer mehr an Bedeutung. Bei Themen wie:

  • fortschreitender Miniaturisierung

  • "no clean"-Anforderungen

  • passivierte Reinkupferanschlüsse

  • Speziallegierungen

  • bleifreie Legierungen

  • CoB, Flip-Chip und Anderes mehr

Die richtige Atmosphäre spielt eine zunehmend wichtigere Rolle.

Mit dem Einsatz von Stickstoff werden die nachteiligen Eigenschaften des Sauerstoffs vermieden. Moderne Reflow-Anlagen haben einen sehr geringen Stickstoffverbrauch und bieten eine Atmosphärenkontrolle und restsauerstoffgeregelte Stickstoffflutung.

Vergrößerung des Prozessfensters

Die Wirtschaftlichkeit des Reflow-Lötprozesses wird durch den Einsatz von Stickstoff positiv beeinflusst. Auch hier gilt Kosten werden reduziert und der Prozess wird sicherer gestaltet. Insbesondere Nacharbeit und Reparaturen von Lötstellen können vermieden werden.

Weitere Kostenreduzierungen werden erzielt durch:

  • Verbesserte Lötverbindung und Benetzung

  • Langlebige Lötverbindungen

  • Reduzierung der layoutbedingten Lötfehler

  • Höhere Benetzungsgeschwindigkeiten

  • Verbesserte Konvektion und Wärmeübertragung

  • Sauberkeit der Flachbaugruppen durch Einsatz schwach aktivierter und feststoffarmer Lötpasten

  • Verbesserte Benetzung von Nickel, Palladium, Gold und Reinkupfer

  • Problemloses Löten mit bleifreien Lotpasten

  • Fehlerfreies Löten von Finepitch-Bauteilen

  • Fehlerfreies löten von BGA´s

  • Hohe Sicherheit bei optischen Testverfahren

Zusätzliche Vorteile ergeben sich durch:

  • Verarbeitung von Multilayer

  • Umweltschonendes Löten

  • Einführung des bleifreien Lötprozesses

Wie erreiche ich eine sauerstoffarme Atmosphäre?

Durch den Einsatz von Stickstoff!

Messen von Gasreinheiten ist eine Kernkompetenz von AIR LIQUIDE. Das Verhalten und die Konzentration von Sauerstoff in einer Reflowlötanlage festzustellen und zu reproduzieren ist mit ALIX CONTROL möglich.

Die Vorteile der sauerstoffarmen Atmosphäre können durch den Einsatz einer Stickstoff-Reflowlötanlage genutzt werden. Moderne Anlagen verbrauchen je nach Länge der Prozesszone, Größe und Durchsatz der Leiterplatten 18 m³ bis 28 m³ Stickstoff je Stunde.

Die Atmosphärenqualität wird bestimmt nach dem Restsauerstoff in ppm, gemessen in der Peak-Zone. Für Prozesse die einen besonderen Wert auf die O2-Werte als Qualitätsmaßstab legen (anm.: Verarbeitung von Gold, Palladium, Reinkupfer, Anwender für Militär-, Luft- und Raumfahrt, teilw. Automotiv, ...) ist es notwendig, zusätzlich in der Vorheizzone 1 - 2 Messpunkte und in der Kühlzone 1 Messpunkt zu definieren. Erfahrungsgemäß sind hier jedoch höhere O2 ppm-Werte zu erwarten.

Es ist eine Vielzahl von Vorschriften und Einflussfaktoren zu beachten. Betroffen ist der Arbeitsschutz und auch die Peripherie einer Lötanlage. Auf Stickstoffanreicherung der Räume ist ebenso zu achten wie auf ausreichende Belüftung und richtige Ablufteinstellungen.

Zur wirtschaftlichen Versorgung mit Schutzgase werden Stickstoff aus einer Tankanlage, und aus "Vor-Ort-Erzeuger" genutzt.

Welche Atmosphärenqualität ist für meinen Prozess gefordert?

Gute Lötstellen - Schlechte Lötstellen

Nach der Wahl für die richtige Lötanlage stellen sich Fragen hinsichtlich der optimalen und wirtschaftlichen Atmosphäre! AIR LIQUIDE bietet mit ALIX BASE Untersuchungen bei unterschiedlichen Bedingungen und bei Einsatz unterschiedlicher Lötpasten.

gelötet unter Luft (l) oder N2(r)

Sie finden dabei umfangreiche Antworten zur Fragen wie:

  • Wie viel Stickstoff?

  • Wie viel ppm Sauerstoff verträgt mein Produkt?

  • Welche Lötpaste ist die richtige?

  • Welche Sicherheitsbestimmungen sind zu beachten?

  • Welche Infrastruktur ist notwendig?

  • Was ist bei der Abluft zu beachten?

  • Rohrleitungen und und und ... ?

Umfangreiche Messungen und Untersuchungen des Lötprozesses "die Atmosphäre betreffend" bietet AIR LIQUIDE mit ALIX CONTROL als Service oder als feste Dauereinrichtung.

Wir zeigen Ihnen die richtige Atmosphäre! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Informationen zur Sicherheit
IHRE Sicherheit beim Umgang mit AIR LIQUIDE-Gasen und AIR LIQUIDE-Gasflaschen bzw. Versandbehältern.

Ihr Ansprechpartner

Fachbereich Elektronik
Herr Karl-Heinz Joksch
Kontaktformular

clear
nach oben